Palo Alto Networks

Palo Alto Networks wurde im Jahr 2005 von Nir Zuk gegründet. Nir Zuk war zuvor Entwicklungsingenieur bei Check Point und bei Juniper/NetScreen. Bei diesen beiden Unternehmen konnte er die Geschäftsleitung nicht von seiner Vision über eine Applikationskontrolle in Echtzeit überzeugen.

Heute hat er mit seiner eigenen Firma „Palo Alto Networks“ dieses Konzept umgesetzt. Palo Alto befindet sich im Gartner Quadranten ganz oben und seine Firma macht beinahe 2 Milliarden Dollar Umsatz pro Jahr.

Palo Alto ist auf den Sektoren Next Generation Firewalls und Endpoint-Security (in Ablösung oder zumindest als Ergänzung von Standard Virenscannern) tätig.

Next Generation Firewalls

Die Next Generation Firewallplattform der Palo Alto Networks schützt den digitalen Bereich eines Unternehmens indem sie bekannte und unbekannte Bedrohungen im Netzwerk über automatisierte Schutzfunktionen abwehrt. Dynamische Richtlinienaktualisierungen ermöglichen es, die meisten Präventionslösungen durch Technologie anstatt mit Personalressourcen zu etablieren.

Zudem profitieren die Kunden vom Netzwerkeffekt einer riesigen Community, die weltweit umfassende Bedrohungsdaten teilt, um Angriffsszenarien nach Möglichkeit zu unterbinden und die Kosten für die Angreifer zu erhöhen.

Advanced Endpoint Protection

Traps ist die Lösung der Palo Alto Networks für die Absicherung von Endpunkten. Traps ersetzt konventionelle Antivirussysteme durch neue Präventionsmechanismen, die in einem einzelnen einfachen Agenten integriert sind, der Endpunkte vor bekannter und unbekannter Malware und Exploits schützt.

Traps schützt dabei nicht nur Windows Systeme sondern auch Apple Mac Systeme.

Traps erkannte in einer von AV-Test im 3. Quartal 2017 erstellten Bewertung 100% aller realen Angriffe und erhielt die bestmögliche Leistungsbewertung. Gartner bezeichnete Traps in seinem Bericht „Magic Quadrant for Endpoint Protection Platform“ 2017 als „Visionär“.

Details zu Palo Alto Next NG Firewalls und Palo Alto Endpoint Protection können auf der Herstellerseite von Palo Alto (www.paloaltonetworks.com) eingesehen werden.