Alcatel-Lucent Enterprise Deutschland GmbH

Die Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) ging aus dem Enterprise Geschäft der früheren Alcatel-Lucent hervor und hat ihren Hauptsitz in Frankreich. Heute besitzt die chinesische Huaxin die Anteilsmehrheit an der Gesellschaft. Die Alcatel-Lucent Enterprise beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Telefonanlagen, Telefonen, Switches und WLAN-Systemen. Weltweit beschäftigt die ALE derzeit knapp 3.000 Mitarbeiter.

Alcatel-Lucent Enterprise WLAN

Die ALE vertreibt aktuell zwei WLAN-Lösungen:

Die Standard OmniAccess Serie ist baugleich mit den Aruba Produkten der HPE und kann WLAN-Lösungen sowohl controllerbasiert, wie auch controllerless aufbauen. Installationen ohne Controller sollten dabei nach unserer Empfehlung aus nicht mehr als 60 Access Points bestehen (Empfehlung des Herstellers maximal 128 AP´s).

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die ALE mit OmniAccess Stellar zusätzlich eine WLAN Eigenentwicklung auf den Markt gebracht, die rein controllerless, also mit verteilten Controllern auf den APs arbeitet.

Alcatel-Lucent Switches

Das Switching-Portfolio der ALE ist sehr umfangreich und ermöglicht es moderne Fabrics auf Basis von SPB aufzubauen. Die Produkte im Bereich Switching stammen alle aus eigener Entwicklung und werden unter dem Namen OmniSwitch vermarktet.

Weitere Details zu den Lösungen der Alcatel-Lucent Enterprise können der Herstellerseite von ALE http://enterprise.alcatel-lucent.com entnommen werden.