Avaya

Bis zum Jahre 2017 war Avaya neben Cisco der einzige Full-Stack Anbieter auf dem Kommunikationssektor. Full-Stack bedeutet, dass ein Hersteller Produkte für die Telefonie, für das Netzwerk, für WLAN, für Videokonferenzen und für Callcenter-Lösungen entwickelt und im Markt vertreibt. Im Zuge der Restrukturierung der Avaya unter einem Chapter 11 Verfahren (erfolgreich beendet im Dezember 2017) wurde der Bereich LAN und WLAN an die Extreme Networks veräußert.

Die CMS hat sich nie mit Callcenter-Lösungen beschäftigt und beabsichtigt auch nicht als Anbieter für Infrastrukturlösungen im Umfeld dieser doch sehr anwendungsnahen Materie tätig zu werden.

Aus dem Avaya-Portfolio vertreibt die CMS somit nur die Lösungsbereiche Voice und Video.

Avaya Video

CMS wurde im Jahr 2016 von der Avaya zum Videopartner des Jahres ausgezeichnet. Unsere Referenzen finden sich schwerpunktmäßig auf dem Sektor international tätiger Unternehmen und hier speziell wieder in Bereichen, in denen es erforderlich ist, technische Details mit hoher Auflösung erkennen zu können.

Wir besitzen in unserem Labor mehrere Testsysteme die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen können um die Vorteile der Avaya Video Lösung zu demonstrieren.

Avaya Voice

Avaya bietet heute mit IP Office und Aura zwei parallele Voice Systeme an. IP Office ist geeignet für Kunden mit bis zu 2500 Nutzern, verteilt auf maximal 150 Standorte. Für Kunden mit höheren Anforderungen ist Aura die passende Lösung.
Die CMS kann in beiden Bereichen Referenzkunden vorweisen und arbeitet im Voice-Bereich partnerschaftlich mit anderen Systemintegratoren zusammen.

Details zu Avaya Video und Avaya Voice Lösungen können auf der Herstellerseite von Avaya (www.avaya.de) eingesehen werden.